Soziales lernen

Soziales Lernen mit Dirk Bayer

 

Da das Soziales Lernen untrennbar mit unserem Schulprofil verbunden ist, habedirk2016 5 20160320 2089008583n wir gemeinsam mit Dirk Bayer eine Art Spiralcurriculum für unsere Projektwochen entworfen.

 

Von der 2. bis zur 9. Klasse bauen die Theaterstücke und Workshops aufeinander auf und decken ein breites Spektrum ab. Von dem Sich-Behaupten-Können (auch gegen Erwachsene), über Mobbing und Cyber-Mobbing, Gewalt verbaler und nonverbaler Art, bis hin zu Alkohol und Drogen und einem Bewerbungscoaching (ab der 8.Klasse), bietet Dirk Bayer ein abwechslungsreiches, professionelles Programm. Natürlich provoziert er dabei in seinen Theaterstücken und verwendet absolut die Sprache und auch die "Ausdrücke" der Jugendlichen - um dann in seinen Workshops das Ganze zu relativieren und die Coolheit der gespielten Jungs ins (nahezu bemitleidenswerte) Gegenteil zu verkehren. Denn eigentlich sind das Menschen, die keine echten Freunde haben und deshalb um jeden Preis auffallen wollen und müssen. Vor diesem Background erarbeitet er mit den Klassen  Handlungsstrategien, die helfen sollen, sich gewaltfrei zu wehren und die eigene Persönlichkeit zu stärken. Ein nachwievor großartiges Projekt, das bei den Schülern sehr gut ankommt!  

 

"Wer kennt mich noch nicht?..(Finger hoch).. Ich bin der Dirk."..."Und wer kennt mich schon?..(ebenfalls Finger)...Ich bin immer noch der Dirk." :-)  Dirk Bayer - wie er leibt und lebt. SK.

 

  

 

Spiralcurriculum:

1.Klasse: Buchstabenfest

2.Klasse: Gewalt - kein Thema I

3.Klasse: Hau ab! (Missbrauch)

4.Klasse: Krasses Zeug I (Medien)

5.Klasse: Gewalt - kein Thema II - Freundschaft

6.Klasse: Zivilcourage - Gesicht zeigen

7.Klasse: Krasses Zeug II ( Medien, Cybermobbing, Belästigung und Missbrauch) - ODER: Alkohol

8.Klasse: Körpersprache (Bewerbungstraining)

9.Klasse: Bewerbungstraining mit Videoanalyse

 

Die Mittelschule hält die Projekttage immer die Woche vor Fasching,

die Grundschule hält die Projekttage immer die Woche vor Ostern.

 

Preis pro Baustein = 4 Euro, das heißt: Theater und Workshop zusammen ergeben 8 Euro.