2.Platz der Basketball-AG

bb 1 20160711 1816632016Einen hervorragenden 2. Platz 

bei elf teilnehmenden Mannschaften sicherte sich unsere Basketball-AG, bestehend aus Teilnehmern der 3. und 4. Klasse bei einem Abschlussturnier in der Stadt Bamberg.

 

Hervorragend eingestellt von unserem Spitzentrainer IVAN DJERMAN und betreut von Konrektor Jochen Förtsch, gelang unseren talentierten Spielern/innen ein toller Auftritt. Die jahrelang durchgeführte AG im Rahmen von "Sport nach 1" in der Grundschule und die Ballschule in den Klassen 1 und 2 zeigen ihre volle Wirkung.

 

Herzlichen Glückwunsch, Mädels und Jungs - das habt ihr klasse gemacht!

Autorenlesung Erhard Dietl

olchie 5 20170212 1550453041"Die Olchis kommen!" - Beim Kinderprogramm am Freitagvormittag, 10.02.2017, brachte Erhard Dietl mit seiner "muffelherzigen Olchi-Lesung" nicht nur die kleinen Zuhörer und Lesefans zum Lachen. Auch so manche Mütter und Väter kringelten sich vor Vergnügen über das ungebührliche Benehmen der Olchis in der Gemeindebücherei in Breitengüßbach, die bei dem großen Interesse in die Aula der Schule auswich. Dort erfüllte der Autor anschließend auch viele Kinderwünsche mit netten Worten und Signaturen in alle seine zahlreich vorgelegten Bücher.

Das weitere Programm des Bamberger Literaturfestivals und Tickets sind im Internet zu finden unter       https://www.bamberger-literaturfestival.de/

 

Bilder:  BAMLIT und SK

Weitere Bilder in der Galerie

 

Baustelle Schuljahr 2016/17

anfang 2 20160919 1416036061Schulanfangsgottesdienst.

 

Der Anfangsgottesdienst, welcher am Freitag, den 16.09.2016 in der Pfarrkirche St. Leonhard in Breitengüßbach stattfand, stand unter dem Motto "Baustelle Schuljahr 2016/17".

Fazit: Es gibt viel zu tun, packen wir es an - oder: Gemeinsam sind wir stark - wenn wir zusammenhelfen, schaffen wir alle Hürden.

Herzlichen Dank an das Team um Karin Alt, welches den Gottesdienst vorbereitete und all denjenigen, die dazu beitrugen, dass diese halbe Stunde einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat!

Weitere Bilder in der Galerie

 

 

Barock 2017

barock17 5 20170703 1341271626Barockspaziergang 2017

Auf den Spuren des Barock in Bamberg wandelte die GTK 7 heute - bei strahlend schönem Wetter.

Wie gut, dass wir vergangenen Freitag abgesagt hatten!

Die Martinskirche als bedeutendster barocker bamberger Kirchenbau, das alte ursprünglich gotische Rathaus mit seinen barocken Fresken von Johann Anwander und dem Balkon von Johann Jakob Küchel standen genauso auf die Programm wie das Böttingerhaus und die Villa Concordia.

Sprenggiebel, Wellengiebel, Wellengiebel mit Kartusche gab es massenhaft zu sehen - barocke Stuckelemente wie Muscheln, Arkanthusblätter, Blumenranken zieren Fassaden wie auch Innenräume.

Dann führte uns der Weg am Barockhotel vorbei hinauf zum Domplatz. Vier Baustile sind allein hier vertreten:

Die Neue Residenz ist barock, die alte Hofhaltung Renaissance und der Dom vereint Spätromanik mit Gotik. Woran erkennt man das?, war das weiterführende Thema.

Der Besuch des Domes innen mit dem Bamberger Reiter, dem Kaisergrab von Tilmann Riemenschneider und dem Lindenholzaltar von Veit Stoß, war selbstverständlich Pflichtprogramm.

Dann besuchten wir den Rosengarten und bestaunten die Symmetrie genauso wie die barocke Lebenseinstellung: Der Mensch gestaltet die Natur.

Eine schülergerechte Führung durch die Kaiserräume der Neuen Residenz - Bauherr: Lothar Franz von Schönborn - Architekt: Leonhard Dientzenhofer - rundete das Programm ab. Leider darf man da seit neustem nicht mehr fotografieren.

SK.

Weitere Bilder in der Galerie 

Wen die Innenaufnahmen in der neuen Residenz interessieren, der sollte sich den folgenden Link ansehen:

Barockspaziergang 15/16 

Bewerbung und Körpersprache

koerpersprache 20170222 1504156052Bewerbungs - und Körperspracheseminar mit Dirk Bayer


Im Rahmen der Projekttage zum Sozialen Lernen fand in der 8.Klasse ein Bewerbungscoaching statt, das seinen Schwerpunkt auf der Körpersprache hatte.
Körpersprache ist eine Form der nonverbalen Kommunikation, die sich durch Gestik, Mimik und Habitus (Körperbewegung) ausdrückt:

Vom Händedruck über die Sitzposition und -haltung, die Haltung von Armen, Beinen und Füßen, das Spiel mit den Händen, Fingern und Gegenständen, die Kopfhaltung und die unterschiedlichen Formen der Blickkontakte, sowie das eventuell gezeigte Distanzverhalten. Dabei wird zwischen Makro- und Mikrosignalen unterschieden, also Signalen, die man direkt mit dem bloßen Auge wahrnimmt und denen, die man erst durch z.B. Zeitlupe entdecken kann. Jeder Personalchef ist darin geschult. Deshalb ist es von entscheidendem Vorteil, zu wissen und sich gegebenenfalls zu korrigieren.

Dirk Bayer kann das perfekt: Erklären, überzeichnen und damit bewusst machen, verbessern und dabei stets motivieren. Unsere Schüler waren begeistert. Danke, Dirk!

SK

Weitere Bilder in der Galerie